Wednesday, September 13, 2006

Life sucks

Das ist keine gänzlich neue Erkenntnis.
Natürlich nicht.
Ich werde keine bahnbrechende Entdeckung damit gemacht haben.
Aber nach dem gestrigen Tag geht es mir einfach nur beschissen heute.
Eine Meningitis-Epidemie, vor der ich nicht fliehen konnte, eine schwangere 12jährige und eine "Erpressung" von Cameron.
Immerhin habe ich mich nach der ersten Abfuhr nochmal hingetraut.
Und ab heute ist sie wieder im Team. Nur, weil ich zugesagt habe, mit ihr essen zu gehen. Dass sich die Leute da momentan so drum reissen macht mir Angst.
Aber es muss nicht heute sein und vielleicht kann ich es aussitzen.
Oder aber, der Abend mit ihr wird nett.
Man kann es nie wissen.

Ich genehmige mir nun noch einen Kaffee und fahre dann zur Arbeit. Heute mal mit dem Motorrad - verwegen.

12 Comments:

Blogger Moondaughter said...

Ach ja,die lieben Patienten. Die werden auch immer schlimmer. Besonders wenn sie erst 12 Jahre alt sind. Aber die Sache mit Cameron haben Sie toll gemacht! Und mal ehrlich,ist ein Essen mit Cameron nicht besser als ein Essen mit Allenby ;-)?

September 13, 2006  
Anonymous Adeline said...

Also ich würde ein Essen mit Cameron wirklich dem mit Allenby vorziehen. Und hey, wenn Sie es schon mit Allenby an einem Tisch ausgehalten haben, dann klappt das mit Cameron auch ;)

Ja von der Epidemie hab ich gehört ... war bestimmt nervtötend *g*.

September 13, 2006  
Blogger Claudi said...

Erpressung ;)
Das würde Cameron nie tun :)
Sie will Ihnen nur gefallen, und außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Oder so ähnlich. *hüstel*^^

Und ich stimme meinen Vorgängerinnen zu: Besser mit Allison als mit Allenby ;)

September 13, 2006  
Blogger Dr. Gregory House said...

Mal sehen, ob sich das viel tut.
Wahrscheinlich werde ich ein paar Dinge sage, die mir später leid tun.

Nervtötend ist kein Ausdruck - es war ganz und gar abartig.

September 13, 2006  
Blogger Claudi said...

Wie zum Beispiel, dass sie (Cameron) in dem Wahn lebt, alles 'reparieren' zu müssen, was nicht perfekt ist?
Na hoffentlich nicht...^^

Epidemien sind immer abartig. Bei uns auf der Arbeit grasiert auch eine - hässliche Sache. Sehr hässlich.

September 13, 2006  
Blogger Dr. Gregory House said...

Langsam aber sicher, claudi, sind Sie mir unheimlich.
Genau so etwas wird mir mit Sicherheit über die Lippen kommen....

Von welcher häßlichen Sache sprechen Sie? Krätze?
Sehr unangenehm, denke ich.

September 13, 2006  
Blogger Claudi said...

Ach, das war nur... ähm, geraten!? XD Ich... weiß in Wirklichkeit gar nichts. *pfeifend in die Ecke stell*
Aber mich würde Ihre ehrliche Meinung über Cameron interessieren. Abgeneigt sind Sie ihr nicht, aber ich denke, dass es da einige Sachen gibt, die zwischen ihnen stehen.
War es denn so 'nach Perfektion strebend', dass sie einen krebskranken Mann geheiratet hat? Ich denke, sie wollte ihn nicht allein sterben lassen. Ob das was mit Perfektionismus zu tun hat, zweifle ich an.

Krätze? Iwo. Grippe. Bei herrlichen 26-28 Grad Außentemperatur in ganz Deutschland. Im gesamten Laden hustet und niest es an jeder Ecke, es werden Kopfschmerztabletten konsumiert, Kunden tragen die Seuche hübsch weiter und irgendwann wacht man morgens auf und wundert sich, WOHER man das jetzt eigentlich hat.

Ich weiß es nicht mehr. Aber wenn ich denjenigen finde, werde ich ihn langsam, ganz langsam, umbringen.

September 13, 2006  
Blogger Dr. Gregory House said...

Derjenige hat dann sicher schon seinen Vorgänger umgebracht.

Cameron...hm. Ich mag sie irgendwie schon. Aber...ich mag auch Foreman z.B.... Und ich denke, sie ist selber ziemlich kaputt oder gestört und muss krampfhaft etwas verarbeiten, was ihr irgendwann mal widerfahren ist. Und ich bin definitiv der Falsche, an dem sich sowas ausleben läßt. Ich bin kein kaputter alter Teddy, dem man den Arm wieder annähen kann.
Ich will keine Beziehung mit ihr, falls sie das andeuten wollten.
Schnuckelig ist sie, das ist wahr. Das sage ich ja auch. Aber mehr nicht. Cuddy ist auch schnuckelig. James ist schnuckelig. Und ich ebenso.

Nun lasse ich mich tatsächlich in Psychogeschwafel einwickeln...Ärgerlich.
Aber - vielleicht gehen Sie ja auch mal mit ihr essen, dann können Sie beide ihre Vergangenheit ausdiskutieren.

Nein, eigentlich kann ich sie doch nicht leiden....

September 13, 2006  
Blogger Claudi said...

Hm, schade :(

September 13, 2006  
Blogger Dr. Gregory House said...

Was denn nun genau?

September 14, 2006  
Blogger Claudi said...

Alles T.T

September 14, 2006  
Blogger Dr. Gregory House said...

Tut mir leid.


Nein, eigentlich nicht.

September 14, 2006  

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home